Montag, 21.01.2019
10:25 Uhr


Nachrichten / Bergisches

Bergisches Land/Köln Wohnraum in der Region wird knapper

Überall in unserer Region wird Wohnraum knapp, in Köln ist die Wohnsituation sogar desolat, dieser Meinung ist der Mieterverein Köln.


http://www.radioberg.de/berg/rb/1540273/news/bergisches

Bis 2040 soll es laut neuen Prognosen 188.000 mehr Einwohner in der Stadt geben. Bei der jetzigen Wohnsituation wäre für diese Menschen nicht genügend Wohnraum vorhanden.

 

Außerdem sind die Mieten in den letzten Jahren unheimlich gestiegen. Modernisierungsmieterhöhungen tragen dazu bei, dass Mieten oft 40% des Einkommens betragen, so Hans Jörg Depel, Geschäftsführer des Mieterverein Köln. Dies führe zu einer Verdrängung, viele Leute könnten sich die Wohnungen nicht mehr leisten und seien gezwungen an den Stadtrand oder ganz aus Köln wegzuziehen.

 

Daher müssten jetzt dringend Gegenmaßnahmen getroffen werden. Der Mieterverein fordert unter anderem, dass neue Flächen als Bauland ausgewiesen und Bauanträge schneller bearbeitet werden. Der Verein fordert außerdem neue gesetzliche Regelungen, damit Geringverdiener nicht aus ihren Wohnungen verdrängt werden. Die Stadt habe bereits erste Maßnahmen umgesetzt.

 

Der Mieterverein sieht jedoch bei vielen Themen noch Luft nach oben und fordert die Stadt zum weiteren Handeln auf.
(11.01.2019)


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • RheinBerg: Über 6,5 Millionen Euro kamen durch Blitzer rein

    Insgesamt 290.000 Mal hat es im Rheinisch-Bergischen Kreis im vergangenen Jahr geblitzt. Das ist die Bilanz des Kreises für alle Geschwindigkeitskontrollen des Jahres.

  • Overath: Aggerbrücke wird neu gebaut

    In Overath-Vilkerath wird an diesem Montag mit dem Bau der neuen Aggerbrücke begonnen. Die Pendler müssen sich bis etwa Juli 2020 auf Einschränkungen und eine Umleitung über Marialinden einstellen.

  • Burscheid: Auto überschlägt sich auf A1

    Bei einem Unfall auf der A 1 zwischen dem Kreuz Leverkusen und Burscheid hat sich am Samstag Vormittag ein Auto überschlagen und ist dabei über den angrenzenden Wildschutzzaun geschleudert worden.

  • Bergisches Land: Pöbeleien gegen Rettungskräfte

    Gewalt gegen Rettungskräfte wird vor allem in Großstädten immer häufiger zum Problem. Bei uns im Bergischen sind Übergriffe aber die Ausnahme, bestätigen beide Kreise auf Nachfrage.

  • Gummersbach: 92-Jähriger angefahren

    Ein 92-jähriger Fußgänger ist am Freitag Abend in Gummersbach-Dieringhausen schwer verletzt worden.

  • Waldbröl: Keine weiteren Masern-Erkrankungen

    Auch wenn nach dem Masernausbruch in Waldbröl aktuell keine weiteren Masernfälle hinzugekommen sind, kann nicht von einer entspannten Lage die Rede sein. Das sagt das oberbergische Kreisgesundheitsamt und appelliert weiterhin an die Menschen im Bergischen ihren Impfstatus zu kontrollieren.

  • Lindlar/Köln: Polizei sucht vermissten 42-Jährigen

    In Lindlar sucht die Polizei aktuell nach einem Vermissten. Der 42-Jährige Markus Becker wohnt in Köln. Laut Polizei kommt er aber ursprünglich aus Lindlar und hat hier soziale Kontakte. Daher bestehe die Möglichkeit, dass er sich im Umfeld aufhalten könnte.


Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 02207 / 701 666

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für das Bergische und NRW.

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Berg der letzten Zeit hier im Überblick!

Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen hier.

Anzeige
Zur Startseite