Musik

Noel Gallagher poltert gegen "überschätzten" Brian Wilson

mehr Bilder

In einem Atemzug mit Brian Wilson genannt zu werden, käme für die meisten Musiker des Planeten einem Ritterschlag gleich. Aber natürlich nicht für Noel Gallagher. Nachdem "Who Built The Moon?", das gerade erschienene neue Album des (ehemaligen) Oasis-Britpoppers, mit der Arbeit von Beach-Boys-Mastermind Wilson verglichen wurde, zeigte sich Noel im Gespräch mit dem Magazin "Paste" mal wieder von seiner prolligen Seite. "Fuckin' hell - ich hasse Brian Wilson!", poltert der 50-Jährige und fügt dann - immerhin mit einer großen Portion Selbstironie - hinzu: "Falls es im Musikgeschäft irgendeine Person gibt, die überschätzter ist als ich, dann ist das dieser Typ."

Wem bei Brian Wilson auf die Sprünge geholfen werden muss: Der inzwischen 75-Jährige war jahrzehntelang hauptverantwortlich für die Musik der Beach Boys und gilt als einer der bedeutendsten Musiker des 20. Jahrhunderts. Das Magazin "Rolling Stone" führt die Beach-Boys-Platte "Pet Sounds" (1966) in einem Ranking der 500 besten Alben aller Zeiten auf Platz zwei (hinter "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band" von den Beatles).

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Zugehörige Artikel

Ciao Britpop!

Auf zum Mond? Noel Gallagher zeigt mit dem neuen Album seiner High Flying Birds, dass er Oasis längst hinter sich gelassen hat.

mehr

Pop: Der Mann, der die Liebe nicht nur im Namen trägt

Ganz viel Liebe von und mit Mike Love: Nach 56 Jahren im Musikgeschäft bringt der Beach Boy sein zweites Soloalbum heraus.

mehr

Versenden Drucken

Weitere Artikel


CD-Archiv

CD-Archiv

Suchen Sie in der Radio Berg - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.

Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Berg Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite