Kino / News

Nach "MeToo"-Skandal: Nachfolger bei Disney und Pixar gefunden

Nachdem John Lasseter, Urgestein der Pixar-Studios und Schöpfer von Filmen wie "Toy Story" und "Cars", kürzlich seinen Rücktritt als Animationschef bei Walt Disney und Pixar bekannt gab, sind nun Nachfolger für seine Position gefunden. In einer Pressemitteilung machte der Konzern bekannt, dass die Aufgaben Lasseters ab sofort auf zwei Schultern verteilt werden: Pete Docter wird Animationschef bei den Pixar Animations Studios, Jennifer Lee übernimmt diese Rolle für die Walt Disneys Animation Studios.

Sowohl Docter als auch Lee sind Veteranen ihres Arbeitgebers. Pete Docter schuf unter anderem die Pixar-Hits "Oben" und "Alles steht Kopf". Jennifer Lee lieferte mit "Die Eisköngin" dem Disney-Konzern einen seiner größten Animationshits überhaupt - 2014 wurde sie für ihre Arbeit mit dem Oscar ausgezeichnet.

mehr Bilder

John Lasseter ist einer der Gründer der Pixar Studios, unter anderem ist er der Erfinder der kleinen Lampe Luxo Jr., die seit 1986 Unternehmenslogo und im Vorspann eines jeden Pixar-Films zu sehen ist. 2017 nahm sich Lasseter eine Auszeit, da im Zuge der "MeToo"-Debatte auch Vorwürfe gegen ihn laut wurden. Er soll sich weiblichen Mitarbeitern auf ungebührliche Weise genähert haben. Bis zum Ende des Jahres wird Lasseter dem Disney-Konzern allerdings noch in beratender Funktion zur Verfügung stehen.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Film-Starts

Film-Archiv

Suche im Radio Berg Film-Archiv anhand eines Titels oder eines Darstellers nach Filmkritiken.

  
DVD-Filme

Erfahre mehr über die neu erschienenen DVDs in den aktuellen Besprechungen.

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Berg Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite