Archiv

Bergisches Land Mehr und größere Wohnungen im Bergischen

Es gibt immer mehr Wohnungen bei uns im Bergischen. Das zeigen aktuelle Zahlen der Landesstatistiker. Demnach hat es Ende vergangenen Jahres mehr als 269.000 Wohnungen gegeben, ein Plus von rund 1.200. Dabei gibt es im Rheinisch-Bergischen mehr Wohnungen als im Oberbergischen.


Fast alle bergischen Kommunen haben in Sachen Wohnungsbestand zugelegt und liegen so im NRW-Trend. Die einzige Ausnahme ist Bergneustadt. Hier hat es ein Minus von 1,1 Prozent gegeben. Damit gehört die Stadt zu den beiden einzigen Kommunen in ganz NRW mit rückläufigen Zahlen.

 

Das größte Plus im Rheinisch-Bergischen verzeichnet Kürten mit 6,1 Prozent. Im Oberbergischen ist es Nümbrecht mit 3,5 Prozent. Außerdem sind die Wohnungen im Bergischen größer geworden: In beiden Kreisen liegt die durchschnittliche Größe bei über 100 Quadratmetern. Die größten Wohnungen gibt es demnach in Odenthal, hier sind es knapp 116 Quadratmeter. (11.07.2018)


Anzeige
Zur Startseite