Archiv

Bergisches Land Kein Bademeister-Mangel

Im Gegensatz zum NRW-Trend haben die meisten Freibäder im Bergischen nicht mit dem Fachkräftemangel zu kämpfen. Man sei was Bademeister angeht gut aufgestellt - auch für die kommenden Jahre noch.


Ein Problem haben die Bäder in Wiehl, Bergisch Gladbach, Engelskirchen und Rösrath aber: Sie finden nur schwer Aushilfen. Oft scheitere es schon an den Grundvoraussetzungen, so die Bäder. Die jungen Leute hätten nur selten das nötige silberne DLRG Abzeichen. Dazu seien sie nicht mehr flexibel: In einem Freibad könne man witterungsbedingt nur schwer langfristig planen, das sei abschreckend.

 

In Engelskirchen hilft teilweise die DRLG aus. In Wiehl sucht man aktuell auch noch einen Bademeister. Im letzten Jahr seien zwar drei neue eingestellt worden, wenn einer ausfällt, könnte es aber zu Engpässen kommen. Damit der Nachwuchs gesichert ist, werden aktuell zwei neue Fachkräfte ausgebildet. (17.04.2018)


Anzeige
Zur Startseite