Archiv

Rhein-Berg Gute Bilanz des Netzwerks Wohnungsnot RheinBerg

Das Netzwerk Wohnungsnot RheinBerg blickt zufrieden auf das vergangene Jahr zurück. 2017 habe man vielen Menschen geholfen, die in Wohnungsnot waren.


Fast 500 Betroffene haben vergangenes Jahr die Hilfe des Netzwerkes genutzt. Das sind in etwas so viele wie in den Vorjahren auch. Das Netzwerk hat ihnen zum Beispiel geholfen, einen drohenden Wohnungsverlust zu verhindern. Anderen haben die Experten bei der Wohungssuche und so aus der Obdachlosigkeit heraus geholfen.

Die meisten Betroffenen waren Männer, der Frauenanteil betrug ein Viertel. Viele der Betroffenen hatten zusätzlich mit Finanz- und Gesundheitsproblemen und auch Schicksalsschlägen zu kämpfen.

(14.03.)


Anzeige
Zur Startseite