Samstag, 21.04.2018
01:57 Uhr


Archiv

Bergisches Land Wildschweie werden weiter intensiv gejagt

Auch bei uns im Bergischen geht die Jagd auf Wildschweine weiter, obwohl ab kommender Woche eigentlich die Schonzeit gilt. So soll verhindert werden, dass die afrikanische Schweinepest in Deutschland ausbricht. Kreisbauern- und Kreisjägerschaft begrüßen die Vorbeugemaßnahme.


Sollte es die Schweinepest ins Bergische schaffen, wären die Folgen groß. Bauern müssten ihren ganzen Bestand schlachten und komplette Gebiete zur Sperrzone erklärt werden. Deshalb sei es wichtig den Wildschweinbestand zu verringern, sagt die Kreisbauernschaft. Sie hat aber trotzdem Verständnis, dass die Situation für die Jäger nicht leicht ist.

 

Die Schweinepest breitet sich seit Jahren immer weiter in Europa aus, gefährlich ist sie ausschließlich für Haus- und Wildschweine. Im Oberbergischen wird die Schonfrist Anfang kommender Woche aufgehoben, somit dürfen die Tiere auch in der Zeit von März bis August gejagt werden.
(11.01.2018)


Anzeige
Zur Startseite